Februar 2018

Huflattich (Tussilago farfara)

Diese Frühlingsblume treibt zuallererst nur den Blütenstengel und kommt zur Blüte. Später, wenn die Pflanze verblüht ist, treiben die großen Blätter aus. Das rechte Foto zeigt die im Volksmund so genannte Pusteblume des Huflattich. Im Morgennebel ist an den Härchen der einzelnen Flugsamen (wie beim Löwenzahn) der Nebel kondensiert und bildet somit eine wunderschöne Phantasieblüte. Der Huflattich ist ebenfalls wie viele Blumen rund um Suttrop, eine sehr alte Heilpflanze. Ihre Schleimstoffe wirken sehr gut gegen Husten und Heiserkeit. Diese Blume ist bereits schon im Februar bei entsprechend milden Wintern blühend anzutreffen.

 

Blütezeit: März bis April
Höhe: 7 bis 30 cm

Januar 2018

Hecken-Rose (Rosa corymbifera)

Als Hagebutten werden die Früchte vieler Rosenarten bezeichnet. Diese, die Früchte der Heckenrose, wurden vom kalten feuchten Januarwind mit einer Eisschicht überzogen. Der Namensteil Hag, ein von Hecken umzäuntes Gelände, weist darauf hin, dass diese Rose häufig in Hecken vorkommt. Der Wortteil Butte entspringt dem süddeutschen Laut Butz welcher Verdickung bedeutet.

 

Blütezeit: Juni
Höhe: 100 bis 300 cm