Dezember 2023

Pastorat

Die Kreuzung Plaßkamp/Kallenhardter Straße mit Blick auf das alte Pastorat. Im Garten ist schon der Bau vom neuen Pfarrhaus zu erkennen. Im Hintergrund am Ende der Straße ist, durch Bäume verdeckt, schemenhaft die alte Vikarie erkennbar. Pastorat und Vikarie wurden abgerissen, am Standort des alten Pastorats ist heute der Parkplatz und die Bushaltestelle „Plaßkamp“. Die heute noch neben dem Pfarrhaus stehende Blutbuche ist auf diesem Bild als junger Baum im Garten des alten Pastorats erkennbar.

November 2023

Dorfmitte

Blick auf die alte Dorfmitte mit Kirche. Rechts der Straße die Mauer vom Garten der Familie Köhler (Knepper) und das Haus Fischer, links im Bild das heute noch existente Haus vom Architekten/Statiker Kropf. Das Bild ist nach dem 2. Weltkrieg entstanden, das Verkehrsaufkommen war zu dieser Zeit noch äußerst gering und beschränkte sich überwiegend auf landwirtschaftliche Fuhrwerke.

Oktober 2023

Kallenhardter Straße / Kreisstraße

Aus Richtung Kallenhardt kommend der Blick auf das Haus Fischer an der Kreuzung zur Hauptstraße (jetzt Kreisstraße). Dieses Haus war vor dem Ausbau eine Scheune. Später war im Haus Fischer der Friseur Appelbaum tätig, danach war hier die Buchhandlung Hückelheim untergebracht. Gegenüberliegend im Hintergrund der Ladenanbau von der Familie Schulte (Willemanns). Das Haus Fischer wurde im Zuge der Straßenerneuerung und Ausbau der Kreuzung Kallenhardter Straße/Hauptstraße in der Mitte der 60er Jahre abgerissen.

September 2023

Kreisstraße

Blick über die Hauptstraße (jetzt Kreisstraße) in Höhe des Hauses Fritz Meier (Sattler), dahinter die Gaststätte Bültmann. Auf der rechten Seite ein von der Bevölkerung „Spritzenhäuschen“ genannter Bau, hier waren im Laufe der Zeit neben der Feuererwehr auch der Leichenwagen untergebracht. Im Anbau vom Spritzenhäuschen war ein Raum in der Landstreicher Unterschlupf gewährt und auch Obdachlose befristet unterkamen. Dieser Raum war in der Bevölkerung dafür bekannt, dass er auch als Ausnüchterungs- und Arrestzelle der Dorfpolizei diente. Mit dem Umzug der Feuerwehr in die jetzigen Räume hatte das Spritzenhäuschen keine Verwendung mehr und wurde abgerissen. An dieser Stelle entstand kein neues Gebäude, der Bereich dient heute als private Parkfläche. 

August 2023

Ostfeld

Das unbebaute Ostfeld. Blick nordwärts auf die Kreuzung Appelweg – Im Ostfeld – Wölfelsgrund. Im Hintergrund ist die Hardt erkennbar. Das Heiligenhäuschen war immer die 1. Station der Pfingstprozession, es steht noch heute an dieser Stelle. Die vier Häuser in der „Donnerkuhle“ sind bereits gebaut, weitere sind später nicht hinzugekommen. Mit der Bebauung des Ostfeldes kam man nach dem Krieg einer zunehmenden Notwendigkeit der Wohnraumschaffung nach. Hier siedelten sich u.a. zahlreiche Vertriebene aus dem schlesischen Dorf Wölfelsgrund an, das der heutigen Siedlung ihren Namen und den Bewohnern eine neue Heimat gab.

Juli 2023

Bäckerei

Ehemaliges Haus Düchting. Dies war das Wohnhaus und das alte Ladenlokal der Bäckerei Düchting, später Bäckerei Mertens. Das Haus wurde nach dem Neubau vom neuen Ladenlokal der Bäckerei Mertens in den 70er Jahre abgerissen und eine neue Backstube im hinteren Bereich errichtet. Das hier entstandene Ladenlokal diente erst als Bäckerei, später als Grillimbiss, heute ist es ein reines Wohnhaus.

Juni 2023

Kirchhof

Der Blick über den alten Kirchhof, rechts ist die alte Sakristei erkennbar, welche später abgerissen und durch eine größere Sakristei ersetzt wurde. Das damals noch frei sichtbare Fachwerkhaus im Hintergrund ist das Wohnhaus der Familie Frohne, auch die angeschlossene Schreinerei/Werkstatt ist gut erkennbar. Die Straße nach Kallenhardt ist im Blickbereich noch unbebaut, heute verdeckt das Haus der ehemaligen Bäckerei Grever diese Sicht.