Um unsere Website fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

September 2021

1. September 2021

Frauenmantel Gewöhnlicher (Alchemilla vulgaris)
„Altes Feld“

Der Frauenmantel trägt seinen Namen zu recht. Die mantelartig gefalteten Blätter lassen sich mit dem Mantel der Mutter Gottes vergleichen, wie sie vor allem in Darstellungen des 15 Jh. zu sehen ist. Seit dem Mittelalter spielt er als Frauenheilkraut mit seinen hormonähnlichen Inhaltsstoffen, die dem weiblichen Sexualhormon Progesteron ähneln, eine große Rolle. Selbst Hildegard von Bingen kannte diese Pflanze. Tee aus seinen Blättern kann Mangelzustände ausgleichen, welche zum Beispiel bei Beschwerden in den Wechseljahren auftreten. Ein anderer Name für diese Pflanze ist Gewittergras. Das geht auf einen alten Glauben zurück, dass Kränze aus Frauenmantel vor Blitzschlag schützen, wenn man sie an Fenstern oder Türen aufhängt.

Blütezeit: Mai bis September
Höhe: 10 bis 30 cm

Foto: K.-P. Lange