Um unsere Website fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

November 2021

1. November 2021

Wald Engelwurz (Angelica sylvestris)
„Lörmecketal“

Diese Pflanze wird seit Jahrhunderten geschätzt und gilt als wichtige Heilpflanze. Sie wirkt antibakteriell, gegen Schimmelpilze im Darm und steigert die Abwehrkräfte. Des Weiteren wird sie im Zusammenhang mit der Behandlung von Rheuma und Gicht erwähnt. Die wirksamsten Pflanzenteile sind die Wurzeln. Die frischen jungen Blätter schmecken leicht bitter und versteckt süßlich, aber sehr lecker und eignen sich als Zugabe in Salaten und in Kräuterlikören. Der Legende nach, brachte der Erzengel Raphael, zuständig für die himmlische Heilung, sie einem Mönch als Heilpflanze. Erste Erwähnung fand sie in der Mitte des 14. Jh. als Heiligengeistkraut. Sie galt in dieser Zeit als Verjüngungselixier und Zaubermittel bei Impotenz.

Blütezeit: Juni bis November
Höhe: 20 bis 150 cm

Foto: K.-P. Lange