Um unsere Website fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Juli 2020

1. Juli 2020

Feldlerche

Feldlerchen brüten auf Feldern, Weiden und Brachflächen. In Suttrop kann man sie von März bis Oktober im Born und auf den Äckern um den Stillenberg beobachten. Dort brüten sie am Boden in der Ackervegetation. Wegen ihrer guten Tarnung wird man sie am Boden aber selten sehen. Manchmal hat man bei noch niedriger Vegetation das Glück, sie in einer Fahrspur zu entdecken. Während die meisten Vögel von einer Warte aus singen, ist für die Feldlerche ihr Singflug charakteristisch. Wenn man ein wenig wartet, fällt sie nach einiger Zeit mit weit ausgebreiteten Flügeln langsam vom Himmel. Die Feldlerche ist einer der von der modernen Landwirtschaft besonders bedrängten Wiesenvögel. Umso schöner ist es, dass in den letzten Jahren immer 4 bis 5 Brutpaare rund um Suttrop zu finden waren.

Foto: Olaf Hohlfeld