Um unsere Website fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

April 2021

1. April 2021

Feld- oder Arznei-Thymian (Thymus pulegioides)
„Kalkmagerrasen“

Der Thymian gehört zu den Lippenblütergewächsen, ist ein bei uns heimisches Kraut und fühlt sich auf felsigen, sonnigen, trockenen Böden sehr wohl. Er wird in der Küche zum Würzen von Fleisch und Salaten und in der Hausapotheke bei bronchialen Problemen verwendet. Die Pflanze duftet stark aromatisch. Verwendet werden die Blätter und Blüten. Zubereitet wird er z. B. als Tee oder seine ätherischen Öle in Badezusätzen. Alkoholische Auszüge können zum Einreiben bei Rheuma und Verstauchungen genutzt werden. Die alten Assyrer, Babylonier und Ägypter schworen bereits auf die Heilkraft dieser Pflanze. Sogar Hippokrates, Dioskurides und Hildegard von Bingen lobten seine heilende Wirkung.

Blütezeit: April bis September
Höhe: 15 bis 20 cm

Foto: K.-P. Lange