Um unsere Website fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Dezember 2019

1. Dezember 2019

Kreuz In der Delle

Das Kreuz steht am westlichen Ende der Straße „In der Delle“, eingerahmt von zwei Ahornbäumen. Wann und von Wem das Kreuz aufgestellt wurde, ist nicht bekannt. Im Jahr 1938 stand es schon am Friedhof der LWL-Klinik. Bis heute wird es als „Leo-Kreuz“ bezeichnet. Der Ursprung des Namens geht auf das Andenken an Albert Leo Schlageter zurück und war damit – wie viele andere Denkmäler – ein Ausdruck des Schlageter-Kultes, der im 3. Reich von der nationalsozialistischen Propaganda verbreitet wurde. Nach dem Krieg veranlasste ein Vikar, das Kreuz an den heutigen Standort zu versetzen. Das muss nach 1948 gewesen sein, da in einem Film von Willy Bültmann aus diesem Jahr ist noch kein Kreuz zu sehen.

Foto: X. + B. Stallmeister